Monika Felten

portraitiert von moyashi
Monika Felten

© Monika Felten

Monika Felten wurde 1965 in Preetz, Holstein geboren. Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Söhnen, und sie gilt als eine der erfolgreichsten deutschen Jugendbuch- und Fantasyautorinnen. Heute lebt sie mit ihrer Familie auf dem Land nahe Kiel, wo sie auch ihrer Tätigkeit als freiberufliche Autorin nachgeht.

Ihre ersten Gehversuche als Schriftstellerin machte die junge Monika Felten bereits in der vierten und fünften Klasse. Sie schrieb schon damals Elfengeschichten, die sie mit Oblaten verzierte. In der siebten Klasse gab sie das Schreiben jedoch auf, ebenso ihren Wunsch Schriftstellerin zu werden, da man sie glauben machte, für diesen Beruf sei ein Studium in Germanistik oder Journalismus nötig. Nach Erlangen der Mittleren Reife besuchte Monika Felten daher ein Jahr lang eine Hauswirtschaftsschule, der eine Lehre zum Beruf der Technischen Zeichnerin folgte. Die wesentlichen Aufgaben ihrer Arbeit bestanden aus Perspektivzeichnungen und klassischen Konstruktionszeichnungen. Sie übte diesen Beruf bis zur Geburt ihres ersten Sohnes 1992 aus und begab sich zunächst in einen dreijährigen Mutterschaftsurlaub, doch noch während dieser Phase erlebte die Firma 1994 eine Restrukturierungsmaßnahme, welche für Monika Felten zum Verlust des Arbeitsplatzes führte.

Elfenfeuer von Monika FeltenSeit dem 15. Lebensjahr las sie leidenschaftlich gerne Fantasy. 1998, zwei Jahre nach der Geburt ihres zweiten Sohnes, begann sie schließlich an ihrem ersten Roman Elfenfeuer zu schreiben. Dieses Buch sollte alles in sich vereinen, was das Fantasy-Genre für die Autorin so lesenswert machte. Innerhalb eines Jahres verfasste sie die ersten 100 Seiten des Romans, reichte Leseproben bei 17 Verlagen ein und bekam schließlich eine positive Rückmeldung aus dem Stuttgarter Weitbrecht-Verlag. Im Verlauf der nächsten 18 Monate entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Verlag das fertige Manuskript von Elfenfeuer.
Die Arbeit zahlte sich aus. Im Januar 2001 wurde Elfenfeuer veröffentlicht und fand großen Anklang bei der Leserschaft. Schon 2002 gewann das Buch den Deutschen Phantastik Preis als bester deutscher Roman.
Dem Debütwerk folgte dann 2002 die Fortsetzung Die Macht des Elfenfeuers. Auch der zweite Band dieser zunächst dreiteiligen Buchreihe aus Die Saga von Thale wurde ausgezeichnet, diesmal als Bester Roman National 2003. Die Hüterin des Elfenfeuers, der dritte und vorerst letzte Teil der Trilogie, kam 2004 in den Handel. 2009 folgte dann mit Die Nebelelfen ein vierter Teil.
Die Nebelsängerin von Monika Felten2004 erschien außerdem der erste Band einer weiteren Trilogie – Die Nebelsängerin aus der Reihe Das Erbe der Runen. Bis 2006 erschienen die beiden Folgebände Die Feuerpriesterin und Die Schattenweberin.  Mit dem Erbe der Runen begab sich der Piper Verlag, der die Fantasysparte des Weitbrecht-Verlags inzwischen übernommen hatte, auch auf die musikalische Merchandise Ebene. Angelehnt an das Thema der Bücher wurde von der Sängerin Anna Kristina und der Musikagentur Ahrenkiel aus Hamburg ein atmosphärisch passender Soundtrack produziert, der zunächst gesplittet den einzelnen Hardcover-Ausgaben beilag und später gesammelt auf einem Sampler erschien.

Neben der reinen Fantasy verfasst Monika Felten seit 2002 auch eine Jugendbuchserie, die sich an ein etwas jüngeres Publikum richtet. Die Suche nach Shadow ist der erste Teil ihrer klassischen Pferdebuchreihe Geheimnisvolle Reiterin, die auch einige Fantasyelemente enthält. Diesen Stil der Pferde-Fantasy setzt die Autorin derzeit mit der Buchreihe Ascalon, das magische Pferd weiter fort.

________________________________________________________________

Bibliographie:

Die Saga von Thale
2001: Elfenfeuer
2002: Die Macht des Elfenfeuers
2004: Die Hüterin des Elfenfeuers
2009: Die Nebelelfen

Das Erbe der Runen
2004: Die Nebelsängerin
2005: Die Feuerpriesterin
2006: Die Schattenweberin

Geheimnisvolle Reiterin
2002: Die Suche nach Shadow
2003: Shadow in Gefahr
2004: Gefangen im Elfenreich
2005: Rätsel um White Lady
2006: Die Rückkehr der Mondpriesterin

Ascalon das magische Pferd
2007: Die Wächter des Schicksals
2007: Das Geheimnis der Maya
2008: Der Schlüssel von Avalon
2010: Der Schatz des Dschingis Khan

Einzeltitel
2007: Die Königin der Schwerter
2009: Das Vermächtnis der Feuerelfen
2010: Kristall der Macht
2012: Die Hüterin des Schattenbergs

Links:
www.monikafelten.de
www.daserbederrunen.de

Rezensionen:

Stand: 09. Januar 2013