Gestatten, das eab – Rezensionen in der Bibliotheka Phantastika

Da die Bibliotheka Phantastika euch mit vielen interessanten Büchern und AutorInnen bekannt machen will, möchten wir auch nach dem Relaunch Leseerfahrungen in Form von Rezensionen mit euch teilen.
Unsere Inhalte werden wir in Zukunft allerdings deutlich stärker redaktionell auswählen und bearbeiten. Dazu wurde das eab (von engl. Editorial Advisory Board) ins Leben gerufen, von dem in Zukunft ein Großteil der Inhalte selbst erstellt wird und das alle neuen Texte in die Mangel nimmt, bevor sie ihren Weg auf die Webseite finden. Den Mitgliedern des eab könnt ihr auf unserer Mitarbeiterseite einen Besuch abstatten.
Unsere Auswahlkriterien und Entscheidungen richten sich grob nach den folgenden Grundsätzen:

Neue Schwerpunkte
Wir wollen uns vermehrt auf den Fantasy-Kernbereich konzentrieren. In der Praxis äußert sich das in erster Linie dadurch, daß wir nur noch in Ausnahmefällen Kinderbücher vorstellen und bei Jugendbüchern stärker darauf achten, ob sie tatsächlich der Phantastik zuzuordnen sind oder nur vereinzelt phantastische Elemente aufweisen. Die Auswahl nach solchen Kriterien ist zwangsläufig eine subjektive, aber ihr könnt euch darauf verlassen, auch in Zukunft prägende Autoren wie C.S. Lewis oder Michael Ende und für Genre-Leser wichtige Bücher wie Die Brüder Löwenherz bei BP zu finden.
Wir legen es nicht darauf an, Neuerscheinungen breitflächig mit unseren Rezensionen abzudecken oder gar irgendeine Art von Vollständigkeit zu erreichen. Wir konzentrieren uns auf Titel, die uns wichtig und interessant erscheinen oder zu denen wir eine (hoffentlich) lesenswerte Meinung haben – das bedingt auch, daß wir keine Rezensionsexemplare abarbeiten.

Neue Rezensionen
In der Auswahl der veröffentlichten Rezensionen setzen wir ebenfalls auf Klasse statt Masse. Wir wollen euch informative und unterhaltsame Besprechungen bieten, das schließt unter anderem eine gewisse Mindestlänge der Texte und ein wenig Genrekenntnis der Rezensenten ein. Auch lange Inhaltsnacherzählungen, reine Geschmacksurteile und dicke Spoiler sind für Rezensionen eher ungeeignet. Zusätzliche Rezensionen zu bereits besprochenen Werken werden außerdem nur dann aufgenommen, wenn sie tatsächlich eine andere Perspektive auf das Buch eröffnen.
Neue Rezensionen wird das eab nach den obigen Kriterien bewerten.
Auf unserem Blog informieren wir euch in regelmäßigen Abständen über neu hinzugekommene Rezensionen, die ihr auch in der Seitenleiste rechts sehen könnt – allerdings in der Anfangszeit noch zusammen mit den neuesten von der alten Seite transferierten Rezensionen.

Umzug der alten Rezensionen
Aus Zeitgründen und vor allem, weil nebenher bereits neuer Content für den Relaunch erstellt wurde, war es uns nicht möglich, alle 1910(!) bereits vorhandenen Rezensionen durchzusehen, zu bewerten, gegebenenfalls dezent zu überarbeiten und umzuziehen. Daher werden in näherer Zukunft auch noch Updates mit Rezensionen stattfinden, die bereits auf der alten Seite veröffentlicht waren, was ihrem inhaltlichen Wert natürlich keinerlei Abbruch tut, zumal wir die alten Besprechungen häufig einer Verjüngungskur unterzogen haben.
Die Rezensionen aus der alten BP werden von uns vollständig gesichtet. Die bisherige Erfahrung zeigt, daß durch die neuen Auswahlkriterien am Ende ca. ein Drittel des Bestands tatsächlich in Umzugskartons gepackt und in die neue Bibliotheka Phantastika verladen wird.

Sonstige Änderungen
Wir haben uns entschlossen, auf die Sternewertung und andere quantitative Wertungssysteme zu verzichten. Sterne schaden unserer Ansicht nach mehr, als sie nützen, die Systeme sind nach längerer Zeit in sich nicht mehr stimmig und haltbar und bieten nur ein vermeintliches Mittel zur schnellen Einschätzung von Qualität. Jeder Leser hat eigene Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen. Eine ausführliche Leseerfahrung kann am besten vermitteln, was von einem Buch zu erwarten ist.
Unsere Bestände lassen sich wie schon früher nach Autoren, Zyklen, Titeln und neuerdings auch Illustratoren durchsuchen (was sich vielleicht bei der ein oder anderen Comic-Rezension bezahlt machen wird). Außerdem können die Rezensionen nach Subgenres und unter Stöbern thematisch und stilistisch durchstöbert werden. Auch wenn man bei der Einordnung in letztere Kategorien häufig keine unanfechtbaren Entscheidungen treffen kann, hoffen wir doch, daß diese Möglichkeiten euch dabei helfen, in der Bibliotheka Phantastika das richtige Buch zu finden.

9 Kommentare zu Gestatten, das eab – Rezensionen in der Bibliotheka Phantastika

  1. Katerchen sagt:

    Ich werde mich nach Kräften bemühen… wenn mein Gänsekiel noch erwünscht ist. :)

  2. TeichDragon sagt:

    Aber hallo… :)

  3. Johannes sagt:

    Erstmal Gratulation zur Neugestaltung. Ich hoffe, dass die fehlenden alten Rezensionen bald nachziehen. Bitte seid nicht zu streng mit dem Streichen von Mehrfach-Rezensionen. Ich fand die Meinungsvielfalt immer sehr hilfreich, auch wenn sich manches natürlich doppelt.

    Noch ein Vorschlag: Es gibt zu vielen Büchern eigene Threads im Forum mit oft sehr interessanten Diskussionen und Meinungen. Könnte man das jeweils verlinken? Das würde die beiden Bereiche mehr verbinden. Bibliothek und Lesesaal gehören doch irgendwie zusammen, oder?

    Johannes

  4. mistkaeferl sagt:

    Wir werden uns bemühen, Forum und Seite gut zu vernetzen. Wobei unser Forum gezielt “unordentlich” ist, das heißt, die meisten Buchmeinungen stehen bunt gemischt im Thread “Buchgedanken” und nicht schön gesammelt auf einem Haufen – das eignet sich nicht gut zum Verlinken.

    Was die Mehrfachrezensionen betrifft, stellt sich in der Praxis heraus, daß sie zum Großteil nur bei den sehr populären Büchern auftreten. Braucht man 14 Jubelmeinungen zu “Eragon”? Wenn die Meinungen auseinandergehen (oder unterschiedliche Aspekte beleuchten) und die Rezensionen Gehalt haben, bleiben die Mehrfachrezensionen erhalten. Bei den bisher gesichteten Kandidaten war das allerdings eher selten der Fall, wir haben nur viel Redundanz festgestellt.

  5. Johannes sagt:

    Die Schwierigkeiten, beide Bereiche zusammenzubringen, sind mir klar. Aber der wahre Wert der BP erschließt sich erst mit beiden.

    Ich gebe einfach mal meinen Eindruck wieder:
    Als ich vor einiger Zeit auf BP landete, las ich erstmal auf der Hauptseite – bis ich das Forum entdeckte. Daraufhin war ich nur noch Forum, weil da viel mehr passierte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, im Forum ist das Leben und die Bibliothek selbst verstaubt ein bisschen. Und das ist schade, weil so irgendwie zwei Welten entstehen: Innenwelt des Forums und Außenwelt der Website. Viel geballtes Wissen aus dem Forum bleibt so für Gäste unbemerkt und umgekehrt betreten manche Forumosen selten die Bibliothek (oder täuscht mein Eindruck da?). Aber das ändert sich vielleicht gerade mit der Neugestaltung.

    Wäre es nicht eine gute Idee, zumindest für neue Bücher/Reihen, gleich einen Thread anzulegen und zu verlinken? Der würde im Forum auf die eingestellte Rezension aufmerksam machen und so die Forumosen an die Hauptseite erinnern – und wohl die erste Diskussion lostreten ;-). Umgekehrt würden Gäste damit gleich auf das Forumswissen aufmerksam. Mittelfristig würde das die Buchgedanken dann auch bündeln.

    Johannes

  6. mistkaeferl sagt:

    Dankeschön für deinen Eindruck – damit hast du sicher nicht unrecht. Aber wir hoffen wirklich, daß sich jetzt auch auf der Hauptseite wieder mehr tun wird, gerade das Blog soll eine Schnittstelle werden.

    Daß wir an unserer Forenkultur groß herumschrauben, halte ich allerdings für eher unwahrscheinlich. Ich finde Foren mit hunderten Kurzthreads oder fast leeren Threads furchtbar. Daß bei Weitem nicht jeder mein Faible für unordentliche Misthaufen teilt, ist mir sonnenklar… und wir versuchen durchaus, einen Mittelweg zu finden:
    Wenn sich zu bestimmten Autoren/Werken ausführlichere Diskussionen ergeben, werden diese durch die Moderatoren meistens ausgelagert.
    Und die Anregung, das an geeigneter Stelle zu verlinken, merke ich mir vor.

  7. 'Pingback: Während der Kuchen spricht, liest der Krümel in der Bibliotheka Phantastika

  8. 'Pingback: We want YOU to join team BP! in der Bibliotheka Phantastika

  9. 'Pingback: Neu rezensiert: Als der Seelenmeister starb in der Bibliotheka Phantastika

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>